Spuren einer Reise nach Namibia

Anders Sein

verhüllt   Licht  und  Schatten

verwundet   wund   wunderbar

wunderbar anders sein

August 2015

 

Akazie    Acryl  2015

40x120 cm

 

Fundstücke

 

Buche gebrannt, Kreide, Acryl  2016

 

Fundstück I   70x32x20 cm

Fundstück II  70x53x22 cm

 

 

Im April 2015 bereiste ich fast fünf Wochen lang Namibia. Ich sammelte viele neue Eindrücke:

das Licht, welches starke Schatten wirft und die warmen Erdfarben leichter werden lässt - die Weite der Landschaften, in denen die wegspringenden Tiere den Blick nach sich ziehen - schattenspendende Bäume, die der Trockenheit trotzen und kleine kühle Lebensräume unter sich eröffnen - die Menschen, die eng beieinander stehen, um sich in der Weite zu beheimaten..

Die Fülle der Erlebnisse und Eindrücke verwandelte sich, manches verlor an Bedeutung, anderes wurde größer.. ich arbeitete ein Jahr intensiv mit den Farben und Formen, die ich in mir wiederfand und fügte sie zu neuen Bildern und Skulpturen zusammen. Weiterhin sind durch diese Reise in die Ferne manche Dinge in mir/ in meinen Werken zur Reife gekommen, nach denen ich schon lange gesucht hatte, wie zum Beispiel die "Fundstücke".

 Im Juni 2016 waren sie im Kunst-Wasser-Werk Schwerin zu sehen. 

Stachelschwein

 

Buche gebrannt, Weidenruten bemalt  2016

340x200x100 cm

 

 

Drei Frauen

Acryl 2015  80x120 cm

Elefantenohr

 

Buche gebrannt, Acryl 2016

 

 

Afrikanischer Kopf

Acryl 2015   80x80 cm

Swakop

 

Acryl 2015  100x100 cm

 

 

Giraffe

Weidenruten, Papier, Acryl

2015

175x100x28 cm

Mutter mit Kind

 

Acryl 2015  100x100 cm

 

 

Kleine Giraffe

Lärche, Acryl 2015

108x24x12 cm

o.T.

 

Acryl 2015  100x100 cm

 

 

o.T.

 

Acryl 2015  100x100 cm

 

 

 

80x120 cm

 

Trilogie unterwegs

Acryl  2016

80x120 cm

 

80x120 cm

 

 

 

 

 

 

 

Kleiner Oryx

 Acryl 2015

 40x80 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Kleine Giraffe     2015

Papier, Weidenrute, Acryl

73x40x16 cm